Bis 2030 soll der Rheingau-Taunus-Kreis vollständig aus erneuerbaren Energien versorgt werden. Dies kommt  nicht nur unserem Klima zugute, sondern schafft auch Arbeitsplätze, fördert die Wirtschaft und somit den gesamten Landkreis.

Wir laden Sie ein, uns auf dem Weg zur Energiewende im Rheingau-Taunus-Kreis zu begleiten und aktiv zu unterstützen.

Durch Energieeinsparung, Energieeffizienz-Steigerung und den Einsatz Erneuerbarer Energien können wir das Ziel gemeinsam erreichen.


Newsletter 1 des kee - Gutes neues Jahr 2018!

Für 2018 alles, alles Gute, Glück, Erfolg, Zufriedenheit und vor allem Gesundheit. Zu Beginn des neuen Jahres ein Newsletter mit Informationen über unsere letzten Aktivitäten.

Das Jahr 2017 war für das Kompetenzzentrum Erneuerbare Energien Rheingau-Taunus e.V. kein einfaches Jahr. Wir haben im Vorstand und im Fachbeirat überlegt wie es weiter gehen kann und der Mitgliederversammlung im Mai 2017 eine Satzungsänderung vorgeschlagen. Die Umstellung auf rein ehrenamtliche Strukturen hat einige Zeit in Anspruch genommen. Wir sind noch dabei die Beschlüsse der Mitgliederversammlung umzusetzen.

Das kee hat mittlerweile 115 Mitglieder. Wir möchten uns zu Beginn des Jahres bei den Mitgliedern, insbesondere beim Fachbeirat, für die Mitarbeit und das Engagement bedanken. Der Fachbeirat und der Vorstand haben sich im Oktober zu einem Workshop getroffen und über die zukünftige inhaltliche Arbeit des kee gesprochen.

Den kompletten Newsletter finden Sie hier


Weihnachtsgrüsse 2017

Die Zukunft soll man nicht voraussehen wollen,

sondern möglich machen.

Antoine de Saint-Exupéry

 

Zum Weihnachtsfest
glückliche und besinnliche Stunden

Zum Jahresende danke für Vertrauen und Engagement

Zum neuen Jahr
Gesundheit, Glück, Erfolg

und weiterhin gute Zusammenarbeit

wünscht

der Vorstand des Kompetenzzentrum Erneuerbare Energien Rheingau-Taunus e.V.

 

 

Kompetenzzentrum Erneuerbare Energien
Rheingau-Taunus e.V.
Heimbacher Straße 7
65307 Bad Schwalbach
Tel: 0157 / 57179408
www.kee-rtk.de

 


Energetisch Sanierung: Durchblick durch den Förderdschungel

Sie wollen ihr Haus oder ihre Wohnung energetisch sanieren, planen einen Hausbau oder eine Sanierung nach neusten Energiestandards? Im Rahmen der Vortragsreihe „Wohnkomfort erhöhen – Energie sparen“ gibt es am Montag, den 27.11.2017 um 19.30 Uhr in Eltville, Kurfürstliche Burg, Burgstr. 1, Burgsaal (Erdgeschoss) einen Überblick über die Fördermöglichkeiten.

Noch nie wurden energetische Maßnahmen am Haus oder in der Wohnung mehr gefördert wie heute. Mit dem richtigen Know-how über die verschiedenen Fördertöpfe amortisieren sich energetische Sanierungsmaßnahmen schneller. Wer kein Geld verschenken will, informiert sich vor der energetischen Sanierung seines Hauses über die verschiedenen Fördermaßnahmen. Einen Rat können Sie sich im Vortrag vom Energieberater der Verbraucherzentrale Hessen e.V., Dipl.-Ing. Jürgen Sabeder zu dem Thema „Energetische Sanierung: Durchblick durch den Förderdschungel“ holen. Er wird einen Gesamtüberblick geben, welche Fördermittel Verbraucherinnen und Verbraucher zur Verfügung stehen. Zudem erfahren Sie an diesem Abend, welche Maßnahmen förderungswürdig und welche Fristen gegebenenfalls zu beachten sind. Auch auf individuelle Fragen wird Herr Sabeder eingehen.

(Artikel lesen)


Newsarchiv anzeigen